Leserunde

Mallurische Schriftzeichen

Im Rahmen des letzten Abschnitts meiner Leserunde zu Hüter des Seelenfeuers gibt es heute eine kleine Übersicht aller mallurischen Schriftzeichen für euch:

Heute soll es dabei vorrangig um Namen gehen – und zwar um jene, die nicht aus dem Mallurischen selbst stammen. Menschen, die auf Mitaeria geboren sind und einen dementsprechenden Namen besitzen, nehmen auf Malluma häufig einen Namen an, der sich aus Teilen ihres mitaerischen Namens zusammensetzt. Eine Art Übersetzung bzw. Anpassung / Angleichung, damit nicht länger das Gefühl entsteht, auf Malluma fremd zu sein.

Dafür wird jeweils der letzte Buchstabe des Namens herangezogen (in meinem Fall – Juliet – wäre das also das “T”) und anschließend ein Apostroph gesetzt (T’). Aus den restlichen Buchstaben des Namens kann dann frei nach Belieben der Rest des Namens gestaltet werden, um ein wenig Spielraum zu haben. Ich hätte also noch das J, U, L, I und E zur Verfügung, um etwas daraus zu machen. So wären beispielsweise T’ju, T’eij, T’jue, T’jul, etc. möglich. Wie viele Buchstaben man verwendet und in welcher Reihenfolge, steht uns dabei frei.

Der Buchstabe vor dem Apostroph wird übrigens vollends ausgesprochen – “Te” oder auch “Ti” wären in meinem Fall in Ordnung, bevor der Rest des Namens dann wie ein normales Wort gelesen wird. So ist das bei mallurischen Namen, die ihren Ursprung auf Mitaeria haben, immer. Übrigens gibt es auch viele Ceri mit einem solchen. Warum das so ist erzähl ich euch gerne demnächst.

Der letzte “Test” für Abschnitt 4 der Leserunde besteht nun darin, euch euren eigenen Namen auf Malluri zu kreireren und ihn mit den entsprechenden Schriftzeichen zu schreiben 🙂 Macht mir ein Foto davon und postet den Namen im zugehörigen Gruppenchat zu Abschnitt 4 auf Instagram.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.